> > > LIBREAS. Library Ideas # 33

Annotate via hypothes.is

Download PDF

Bibliothek des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.


Zitiervorschlag
Jana Rumler, "Bibliothek des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.". LIBREAS. Library Ideas, 33 ().


Zeigen Sie uns den Ort in Ihrer Bibliothek, an dem Sie die meiste Zeit verbringen. Was ist das für ein Ort? Wieso sind Sie die meiste Zeit dort?

Treppe zwischen Etagen der Bibliothek

Hier sieht man die Treppe, die beide Etagen der Bibliothek des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. verbindet. Der Ort steht für das Arbeiten in der physischen und digitalen Welt: zwischen hunderten Regalmetern in dunkelbraunem Leder gebundener Zeitschriftenbände und einer virtuellen Forschungsumgebung.

Was würden Sie vermissen, wenn es nicht mehr da wäre? Wieso würden Sie es vermissen?

leere Zeitschriftenaufsteller

Als wissenschaftliche Spezialbibliothek im Bereich der Umweltwissenschaften spielen Zeitschriften als maßgeblicher Publikationsort eine entscheidende Rolle. Hier zu sehen sind leer geräumte Zeitschriftenaufsteller. Einige wenige Zeitschriften beziehen wir noch in print, 90% unseres heute erworben Bestandes stellen wir unseren Nutzern digital zur Verfügung. Das haptische Gefühl für die Zeitschriftenhefte geht verloren.

Was stört Sie an Ihrer Bibliothek beziehungsweise was würden Sie gerne verbessern? Wieso stört Sie das jetzt (noch)?

Bestandsaufstellung nach Numerus currens

Unsere, im Sinne der Raumplanung beinahe wieder modern wirkende, Bestandsaufstellung nach Numerus currens und nach den Publikationsformen monographische Werke, Schriftenreihen und Zeitschriften. Serendipity ist nur in begrenztem Maße möglich.

Zeigen Sie uns Spuren der Bibliotheksnutzung. Gibt es dazu eine Geschichte?

abgenutzter Teppich am Tresenarbeitsplatz

Hier zu sehen ist der abgenutzte Teppich am Arbeitsplatz des Tresens. Er steht für unser stetiges Engagement unsere NutzerInnen bedarfsgerecht mit den Informationen zu versorgen, die sie benötigen. Er steht gleichzeitig für die aktuellen und ehemaligen MitarbeiterInnen unserer Bibliothek, die unermüdlich zwischen Tradition und Innovation wandeln.

Was haben Sie, was die anderen nicht haben? Warum haben Sie das? Sollten andere es auch in ihren Bibliotheken haben?

Publikationsmanagement

Historisch bedingt entschied man sich vor rund zehn Jahren das Publikationsmanagement an die Bibliothek anzugliedern. Eine Situation, die heute dafür sorgt, dass wir im aktuellen Spannungsfeld Open-Access-Publizieren, Lizenzmanagement und Bibliometrie/Szientometrie ein Serviceangebot haben, das innerhalb der Leibniz-Gemeinschaft selten bei den kleineren Bibliotheken zu finden ist, den aktuellen Anforderungen an das Berufsbild des Bibliothekars aber nahe kommt.

Ihre Bibliothek (Name, Adresse, Spezialisierung, was man noch über sie wissen sollte)?

Bibliothek des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. KOBV-Bibliothek, 2,5–3,5 Vollzeitäquivalente. Interdisziplinäres Sammelgebiet zur Landschaftsforschung.


Jana Rumler, Leiterin der Bibliothek im Bereich der bibliothekarischen Dienste. Open-Science-Multiplikatorin, mit Hang zu Informationskompetenzvermittlung und Vernetzung kleinerer wissenschaftlicher Spezialbibliotheken. Interessiert an informationsethischen Fragestellungen.