> > > LIBREAS. Library Ideas # 34

Annotate via hypothes.is

Download PDF

Bibliographie Geschichte der Berliner und restlichen deutschsprachigen Bibliothekswissenschaft (1946–2018)


Zitiervorschlag
Ben Kaden, Karsten Schuldt, "Bibliographie Geschichte der Berliner und restlichen deutschsprachigen Bibliothekswissenschaft (1946–2018)". LIBREAS. Library Ideas, 34 ().


Vorbemerkung

Die Bibliothekswissenschaft in (zumeist) Berlin – aber auch manchmal Köln, Göttingen, München oder Leipzig – fragt sich seit je quo vadis. Oder auch einfach was sie ist und sein will. Es braucht gar nicht viel der Recherche, um zu entdecken, dass von ihrer Idee bis im Prinzip in die Gegenwart zwar mit unterschiedlicher Konjunktur aber doch regelmäßig Versuche einer Selbstverständigung darüber unternommen werden, was dieses Fach eigentlich sein kann. Sie ist naturgemäß ein wenig artifiziell und ergibt sich nicht zwangsläufig aus der Evolution wissenschaftlicher Disziplinarität. Ihre engste Verwandtschaft hat sie traditionell mit der Metaebene der Wissens- oder Wissenschaftsorganisation. Naheliegend hätte man sie sich beispielsweise als eine Art Ableger der Epistemologie denken, vorstellen und entwickeln können. Dass dies nicht die konsequente Entwicklungslinie wurde, hat nun vermutlich damit zu tun, dass sie im Herzen gar nicht so sehr wissenschaftlich im engeren Sinne sein konnte und sollte.1 Sondern damit, dass es ihr darum ging, die sich nicht zuletzt durch die wachsende Menge an Druckwerken, in denen die Resultate der expandierenden Wissenschaft und auch anderer Wissenskulturen in die Büchersammlungen immer auch mit der Bedrohung einer Unbeherrschbarkeit drängte, an Komplexität gewinnenden Aufgaben zu bewältigen. Die Bibliothekswissenschaft war keine des kritischen Hinterfragens, auch keine der Theoriekonstruktion und des Strebens nach neuen Erkenntnissen. Vielmehr lag ihre Aufgabe in der Entwicklung praktischer und praktikabler Lösungen für die sich wandelnde Überinstitution der Bibliothek. Sie sollte, wenn man so will, Lösungen entwickeln, mit dem, was man Publikations- oder auch Informationsflut, nie jedoch Wissensflut, nannte und nennt, umzugehen, die Effizienz zu steigern sowie Fähigkeiten und Anforderungsprofile für diejenigen entwickeln, denen die Aufgabe der Organisation des buchgewordenen, später auch zeitschriftenfixierten Wissens zukam. In diesem Sinne, also als eine Art angewandte Wissenschaft, war die Bibliothekswissenschaft durch und durch sehr modern. Zugleich wurde und wird deutlich, woran es ihr fehlte und bis heute zumindest teilweise fehlt. Die kritische, hinterfragende, abstrahierende, modell- und methodenbildende Erkenntnissuche und oft sogar eine systematische, auf dem Konsens einer Community beruhende Selbstorganisation und verbindende Forschungsagenda bleibt über weite Strecken ein Desiderat. Ebenso leider auch über weite Strecken der Blick auf die Ideen- und Wissenschaftsgeschichte, die in den Curricula des IBI bestenfalls zufällig eine Rolle zu spielen scheint. Wir sind nicht in der Position diese Fehlstellen zu schließen. Aber immerhin können und möchten wir allen, die ein Interesse daran haben, wenigstens eine Quellenliste zur Hand geben, die eine Auswahl, vielleicht sogar einen Kanon, zu den Selbstbestimmungsdebatten der Bibliothekswissenschaft benennt.

Bibliografie

2001–2018

Hauke, Petra: Bibliothekswissenschaft – quo vadis? : eine Disziplin zwischen Traditionen und Visionen : Programme – Modelle – Forschungsaufgaben. München: KG Saur, 2005.

Kaden, Ben: Gegenwart, Zukunft und Ende der Bibliothekswissenschaft. In: Hauke, Petra; Umlauf, Konrad: Vom Wandel der Wissensorganisation im Informationszeitalter – Festschrift für Walther Umstätter zum 65. Geburtstag. Bad Honnef: Bock + Herchen, 2006, S. 29–48. https://doi.org/10.18452/2322.

Schröter, Marcus: Bücher, Bildung, Bibliotheken – Altes Buch und Neue Medien an der Universität Rostock. Bibliothekswissenschaft für Historiker. In: Bibliothek. Forschung und Praxis, Heft 1, 2005, S. 25–37. https://doi.org/10.1515/BFUP.2005.25.

Umstätter, Walther: Bibliothekswissenschaft im Wandel, von den geordneten Büchern zur Wissensorganisation. In: Bibliothek. Forschung und Praxis, Heft 3, 2009, 327–331. https://doi.org/10.1515/bfup.2009.036.

Wagner-Döbler, Roland et al.: Literaturversorgung auf fünf Sondersammelgebieten 1991–2000. Bestandsstruktur und -entwicklung in Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Sprach- und Literaturwissenschaft, Bibliothekswissenschaft, Keltologie. In: Bibliothek. Forschung und Praxis, Heft 2, 2003, S. 189–193. https://doi.org/10.1515/BFUP.2003.189.

1991–2000

Bornhöft, Margrit: Bibliothekswissenschaft in Deutschland – Eine Bestandsaufnahme. Aachen: Wissenschaftsverlag Mainz, 1999.

Rohde, Renate: Zur Geschichte der bibliothekswissenschaftlichen Ausbildung in Berlin. In: Kunze, Horst (Hrsg.): Bibliothekswissenschaft in Berlin. Wiesbaden: Harrassowitz, 1999, S. 11–46.

Strzolka, Rainer: Repertorium der Bibliothekswissenschaft. Hannover: Koechert, 1996.

1986–1990

Freytag, Jürgen: Das Forschungsprofil in den 80er Jahren. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 9, 1985, S. 390–393.

Freytag, Jürgen: Mythen in der Bibliotheks- und Informationswissenschaft? Diskussionsbeitrag. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 8, 1989, S. 350–356.

Greguletz, Alexander: Bibliothekswissenschaft – Überlegen zu künftigen Forschungsstrategien und -inhalten im Zeitalter neuer Informationstechnologien. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 1, 1990, S. 4–14.

Greguletz, Alexander: Die Bibliothekswissenschaft und die Informations- und Kommunikationstechnologien. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 8, 1987, S. 290–298.

Knoche, Michael: Bibliothekswissenschaft als spezielle Informationswissenschaft : Zweites Kölner Kolloquium aus Anlaß des zehnjährigen Bestehens des Lehrstuhls für Bibliothekswissen- schaft der Universität zu Köln am 9./10. Mai 1985. In: Bibliothek. Forschung und Praxis, Heft 3, 1985, S. 308–312. https://doi.org/10.1515/bfup.1985.9.3.308.

Kubitschek, Helmut: Forschungsergebnisse und Forschungsstrategien am Institut für Bibliothekswissenschaft und wissenschaftliche Information. Heft 9, 1985, S. 387–390.

Marks, Erwin: Nachdenken über ehemalige Professoren und Dozenten der Berliner Instituts für Bibliothekswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 9, 1990, S. 399–406.

Marks, Erwin: Die Gründung des Methodischen Zentrums für wissenschaftliche Bibliotheken und Informations- und Dokumentationseinrichtungen. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 8, 1989, S. 337–342.

Nestler, Friedrich: Entwicklung und Perspektiven des Direktstudiums am Institut für Bibliothekswissenschaft und wissenschaftliche Information der Humboldt-Universität zu Berlin. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 9, 1990, S. 393–398.

Plassmann, Engelbert; Schmitz, Wolfgang; Vodosek, Peter (Hrsg.): Buch und Bibliothekswissenschaft im Informationszeitalter : internationale Festschrift für Paul Kaegbein zum 65. Geburtstag. München u. a.: K.G. Saur, 1990.

Rohde, Renate: Das Bibliothekswissenschaftliche Institut an der Berliner Universität – Vorläufer des heutigen Instituts für Bibliothekswissenschaft und wissenschaftliche Information der Humboldt-Universität zu Berlin. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 1, 1985, S. 24–29.

Rohde, Renate; Klink, Renate: Katalographie – eine neue bibliothekswissenschaftliche Disziplin? In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 2, 1987, S. 72–76.

1981–1985

Dube, Werner: Allgemeine Bibliothekswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 1, 1985, S. 9–17.

Fröschner, Günter: Methodologische Probleme der Bibliothekswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 8, 1983, S. 344–348.

Golczewski, Mechthild: Die Darstellung der russischen Bibliotheksgeschichte in der sowjetischen Bibliothekswissenschaft nach dem Zweiten Weltkrieg. In: Bibliothek. Forschung und Praxis. Heft 1, 1983, 32–59. https://doi.org/10.1515/bfup.1983.7.1.32.

Kołodziejska, Jadwiga: Bibliothekswissenschaft in Polen. In: Bibliothek. Forschung und Praxis, Heft 1, 1981, 66–70. https://doi.org/10.1515/bfup.1981.5.1.66.

Kubitschek, Helmut: Überlegungen zur Stellung der Bibliothekswissenschaft im System der Wissenschaften. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 8, 1983, S. 339–344.

Mittenzwei, Karin: Zur Entwicklung des Verhältnisses der Bibliothekswissenschaft zur Informations- und Dokumentationswissenschaft 1968–1978 : eine kritische Analyse. (Veröffentlichungen des Wissenschaftlichen Informationszentrums der Bergakademie Freiberg, Nr. 96) Freiberg: Bergakademie Freiberg, 1982.

Pannier, Gertrud; Schmidt, Karin: Jugendobjekte im Direktstudium Bibliothekswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 3, 1983, S. 120–123.

Schmidmaier, Dieter: Bibliothekswissenschaftliche Bestrebungen an der Altdorfer Universitätsbibliothek zwischen 1630 und 1800. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 1, 1984, S. 17–22.

Schmidt, Karla; Stäber, Peter: Wissenschaftskunde und Bibliothekswissenschaft. Überlegungen und Fragen zum gegenseitigen Zusammenhang. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 8, 1983, S. 348–352.

Stelmach, Valeria D.: Die Organisation und Koordinierung der Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Bibliothekswissenschaft in der Sowjetunion. In: Bibliothek. Forschung und Praxis. Heft 1, S. 27–31. https://doi.org/10.1515/bfup.1983.7.1.27.

Sokolov, Arkadij V.: Vergleichende Analyse des Objektes und des Gegenstandes von Bibliothekswissenschaft, Bibliografie und Informatik. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 11, 1981, S. 493–502.

Wilbert, Gerd: Die Bibliothekswissenschaft in der Sowjetunion: Zentrale Probleme im Spiegel der Diskussion des letzten Jahrzehnts. In: Bibliothek. Forschung und Praxis, Heft 1. 1983, S. 5–26. https://doi.org/10.1515/bfup.1983.7.1.5.

1976–1980

Dietze, Joachim: Bibliotheks- und Informationswissenschaft – ein Postulat. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 9, 1977, S. 411–416.

Dima-Drǎgan, Corneliu: Zur Geschichte der Bibliothekswissenschaft als Hochschuldisziplin in der SR Rumänien. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 9, 1976, S. 394–397.

Ewert, Gisela: Zehn Jahre Erwachsenenqualifizierung am Institut für Bibliothekswissenschaft und wissenschaftliche Information der Humboldt-Universität zu Berlin. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 2, 1979, S. 54–61.

Fröschner, Günter: Bemerkungen zum Studienplan der Grundstudienrichtung Bibliothekswissenschaft, Direktstudium. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 9, 1979, S. 397–403.

Kaegbein, Paul: Einige Bemerkungen zur gegenwärtigen Situation der Bibliothekswissenschaft in der Bundesrepublik Deutschland. In: Bibliothek. Forschung und Praxis, Heft 3, 1978, S. 209–212. https://doi.org/10.1515/bfup.1978.2.3.209.

Konferenz Entwicklungsprobleme der Bibliothekswissenschaft und der Informations- und Dokumentationswissenschaft als Hochschuldisziplinen : aus Anlass des 20jährigen Bestehens des Institutes für Bibliothekswissenschaft und wissenschaftliche Information der Humboldt-Universität zu Berlin; Berlin, 4.–5.November 1975. (Wissenschaftliche Schriftenreihe der Humboldt-Universität zu Berlin). Berlin: Humboldt Universität zu Berlin, 1977.

Kubitschek, Helmut: Zur Wiederaufnahme des Direktstudiums Bibliothekswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 9, 1979, S. 393.

Stäber, Peter: Bibliothekswissenschaft, Informationswissenschaft und Gesellschaft. Eine Polemik.In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 1, 1979, S. 23–29.

1970–1975

10 Jahre methodisches Zentrum für wissenschaftliche Bibliotheken. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 7, 1974.

Bibliothekswissenschaft und öffentliche Bibliothek : Referate und Ergebniszusammenfassungen eines Fortbildungsseminars der FHB Stuttgart : (Stuttgart, 12.–14.Oktober 1972). In: Bibliotheksdienst, Beiheft 1974.

Čubar’jan, Ogan S.; Fröschner, Günther (übers. & bearb.): Allgemeine Bibliothekswissenschaft : Entwicklungsergebnisse und Probleme. Berlin: Bibliotheksverband der DDR, 1975.

Dietze, Joachim: Konferenz über die Methodologie der Bibliotheks- und Informationswissenschaft am 17. und 18.12.1974 in Poznań. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 8, 1975, S. 373–374.

Dube, Werner: Bibliothekswissenschaft und Bibliothekspraxis in der Sowjetunion. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 10, 1974, S. 639–642.

Dube, Werner: Informationswissenschaft – Bibliothekswissenschaft – Informations- und Dokumentationswissenschaft. Bemerkungen zu einer Konzeption von Josef Koblitz. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 6, 1971, S. 336–347.

Ewert, Gisela: Bibliothekswissenschaft. Versuch e. Begriffsbestimmung in Referaten u. Diskussionen bei d. Kölner Kolloquium (27.–29. Oktober 1969) [Rezension] In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 5, 1972, S. 289–290.

Freytag, Jürgen; Kubitschek, Helmut: Zum Stand und zu Problemen der Entwicklung des Instituts für Bibliothekswissenschaft und wissenschaftliche Information der Humboldt-Universität zu Berlin. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 6, 1975, S. 241–247.

Grundwald, Wilhelm; Krieg, Werner: Die Bibliothekswissenschaft in Lehre und Forschung. In: Bibliotheksdienst Heft 4, 1970, S. 175–180.

Haake, Rolf: Über die Forschungstätigkeit des Instituts für Bibliothekswissenschaft und wissenschaftliche Information. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 6, 1975, S. 247–252.

Hagelweide, Gert: Das Kolloquium über Bibliothekswissenschaft in Köln. In: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie. Heft 1, 1970, S. 58–61.

Krieg, Werner: Bibliothekswissenschaft: Versuch einer Begriffsbestimmung in Referaten und Diskussionen bei dem Kölner Kolloquium (27.–29. Oktober 1969). Köln: Greven Verlag, 1970.

Kunze, Horst: 15 Jahre Institut für Bibliothekswissenschaft – 5 Jahre Promotionen am Institut für Bibliothekswissenschaft und wissenschaftliche Information 1970. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 10, 1970, S. 608.

Kunze, Horst: 20 Jahre Zentralinstitut für Bibliothekswesen. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 3, 1970, S. 163–164.

Kluth, Rolf: Gibt es eine Bibliothekswissenschaft? In: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie. Heft 4/5, 1970, S. 227–246.

Roloff, Heinrich: Zum Standort der Bibliothekswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 10, 1970, S. 595–602.

Schwarz, Gerhard: Leser – Bibliothek – Lektüre. Sowjetische Forschungsarbeiten zu aktuellen Problemen der Bibliothekswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 12, 1972, S. 707–723.

Wendt, Hartmut: Zum Charakter der Bibliothekswissenschaft als Wissenschaftsdisziplin. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 9, 1971, S. 529–537.

1966–1970

Čubar’jan, Ogan S.: 50 Jahre sowjetische Bibliothekswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 12, 1967, S. 705–721.

Koblitz, Josef: Die Stellung der Bibliothekswissenschaft und der Informations- und Dokumentationswissenschaft in der Informationswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 12, 1969, S. 689–720.

Methodischen Zentrum für wissenschaftliche Bibliotheken (Hrsg.): Entwicklungstendenzen der Bürgerlichen Bibliothekswissenschaft : eine Sammlung von Aufsätzen. Berlin: Deutsche Staatsbibliothek, 1966.

Nestler, Friedrich: Das bibliothekswissenschaftliche Vollstudium. Aus der Arbeit der Kommission für Berufsnachwuchs und Weiterbildung des Deutschen Bibliotheksverbandes. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 5, 1966, S. 290–297.

Nestler, Friedrich: III. Konfe­renz über bibliothekswissenschaftliche Hochschulausbildung in den sozia­listischen Ländern in Leningrad. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 12, 1968, S. 677–680.

Tröger, Erika: Ungarische Schnellinformation über Literatur zur Bibliothekswissenschaft und Dokumentation. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 8, 1966, S. 476–477.

1960–1965

Drtina, Jaroslav: Zur Klassifikation der Bibliotheks­wissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 5, 1961, S. 193–206.

Gegenstand und Methoden der Bibliothekswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Bibliothekswissenschaft als Hochschuldisziplin: Referate, Materialien, Diskussionen, Ergebnisse und Empfehlungen. Leipzig: Verlag für Buch- und Bibliothekswesen, 1963.

Kunze, Horst: II. Konferenz der bibliothekswissenschaftlichen Hochschulen und Institute in den sozialistischen Ländern. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 10, 1962, S. 433–439.

Kunze, Horst: Zur Vorbereitung einer internationalen Konferenz über Gegenstand und Methode der Bibliothekswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 3, 1961, S. 97–110.

Kunze, Horst: Zehn Jahre Institut für Bibliothekswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 11, 1965, S. 641–698.

Vicentini, Abner Lellis Corrêa: Bibliothekswissenschaft und Dokumentation. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 1, 1963, S. 2–8.

Vicentini, Abner Lellis Corrêa: Bibliothekswissenschaft und Dokumentation : einige grundsätzliche Betrachtungen im Hinblick auf die Entwicklung in Brasilien. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 1, 1961, S. 2–8.

1946–1959

Vorstius, Joris: Bibliothek, Bibliothekar, Bibliothekswissenschaft. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Heft 5/6, 1949, S. 172–185.


  1. Vgl. auch: Kaden, Ben: Zur Geschichte der Dauerfrage Was ist Bibliothekswissenschaft? In: LIBREAS.Tumblr. 14. August 2018 http://libreas.tumblr.com/post/176987186291/was-ist-bibliothekswissenschaft


Ben Kaden ist Bibliothekswissenschaftler und arbeitet an der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin.

Karsten Schuldt (Chur / Berlin) ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Schweizerischen Institut für Informationswissenschaft, HTW Chur.