> > > LIBREAS. Library Ideas # 32

Annotate via hypothes.is

Download PDF

Learning Cities

Ende der 1990er waren die Bibliotheken der Stadt Hume bei Melbourne, Australien, unter den ersten, die Lernort, Bildungskooperationen und Stadtentwicklung in einem Konzept und zum Wohle der Bürger gedacht haben. Heute ist Hume unter den „Lernenden Städten” der UNESCO oder den lokalen Bildungsnetzwerken nicht mehr allein. Solche lokalen Netzwerke wollen die Stärken regionaler Bildungsakteure bündeln, um den Bedürftigsten der Bevölkerung durch Lebenslanges Lernen eine neue Perspektive zu geben. In Hume hat das funktioniert, auch wenn es ein langer, herausfordernder Weg war. Jene Herausforderungen werden im deutschsprachigen Raum für non-formelle Bildungsanbieter, wie Bibliotheken, kaum zusammenhängend diskutiert. Das Beispiel Hume soll sechs praktische Erfolgsfaktoren aufzeigen, um diese Lücke zu füllen.


Zitiervorschlag
Stefan Volkmann, "Learning Cities". LIBREAS. Library Ideas, 32 ().