> > > LIBREAS. Library Ideas # 28

Gebaute Signatur: Die Seattle Public Library von Rem Koolhaas

Dass sich der Leser im Freihandmagazin einer Bibliothek heute selbst mit Büchern versorgen kann, ist das Ergebnis eines langwierigen Prozesses der sukzessiven Öffnung, die in den USA begonnen hat. Seither entfallen Umwege und Wartezeiten bei der Buchausgabe aus dem geschlossenen Magazin. Doch inwiefern verändert der unmittelbare Zugriff auf das Buch die Bewegungsabläufe in der Bibliotheksarchitektur? Die 2004 fertiggestellte Seattle Public Library des Office for Metropolitan Architecture (OMA) verleiht der Suchbewegung zwischen den Beständen erstmals eine adäquate architektonische Struktur. Im Handmagazin der Stadtbibliothek verbinden sich Signatur und Wegführung – bibliothekarische und architektonische Lenkung des Lesers – zu einem einheitlichen Leitsystem.


Zitiervorschlag
Tina Zürn, "Gebaute Signatur: Die Seattle Public Library von Rem Koolhaas". LIBREAS. Library Ideas, 28 ().